Rückblick auf den 2. Eric-Eiselt-Cup

Rückblick auf den 2. Eric-Eiselt-Cup

Die Turniere um den Eric-Eiselt-Fussballcup am 22. und 23. Juni 2018 in Rötha waren auch dieses Jahr wieder eine erfolgreiche Veranstaltung.

Los ging es mit den „Alten Herren“ am Freitag. Kurz nach 18:00 rollte der Ball auf beiden Kleinfeldern. Sieben Mannschaften spielten jeder gegen jeden um die begehrte Trophäe. Es war bis zum Ende ein sehr spannendes Turnier. In 21 Spielen fielen gerade mal 33 Treffer. Titelverteidiger Lobstädt kam gut in das Turnier und konnte seine ersten 3 Spiele siegreich gestalten und die Titelverteidigung schien reine Formsache. Aber das Team „Die bunte Raupe“ blieb als einzige Mannschaft ungeschlagen und hielt am Ende verdient den Pokal in den Händen. Lobstädt musste sich mit Platz 2 zufrieden geben. Die Mannschaft aus Mölbis erreichte den 3. Platz vor den Gastgebern vom Röthaer SV. Die Väter der F-Junioren bewiesen, dass auch sie Fussball spielen können und belegten am Ende den fünften Platz vor dem Team Sparkasse und der Mannschaft aus Schkeuditz. Das Turnier musste für eine halbe Stunde wegen eines Gewitters unterbrochen werden, was der guten Stimmung aber keineswegs schadete.

Am Samstag vormittag begannen die F-Junioren bei nasskaltem Wetter mit ihrem Turnier. Da eine Mannschaft kurzfristig abgesagt hatte, stellte der Gastgeber mit Unterstützung von Spielern aus der G-Jugend drei Mannschaften. So konnte das Turnier in zwei Vierergruppen ausgetragen werden. Die Gruppe A erwies sich als stärkere und sehr ausgeglichene Gruppe. Hier setzte sich Auligk als Gruppensieger durch, gefolgt von der 1. Mannschaft des Gastgebers. Dritter wurde die SG Lausen vor Roter Sterm Leipzig.

In Gruppe B bestimmte die Mannschaft von Gohlis Nord das Geschehen. Alle drei Vorrundenspiele konnte sie jeweils mit 7:0 gewinnen. Zweiter und damit fürs Halbfinale qualifiziert, wurde Rötha 3. vor der 2. Mannschaft des Gastgebers und Großpösna. Die Auligker siegten gegen die dritte aus Rötha mit 2:0 und standen im Finale. Das zweite Halbfinale war eine knappe Angelegenheit. Rötha 1 konnte sich am Ende gegen Gohlis Nord mit 1:0 durchsetzen. Im Spiel um Platz 7 und 8 setzte sich Roter Stern Leipzig gegen den FSV Großpösna mit 7:0 durch. Rötha 2 gewann das Spiel um Platz 5 und 6 mit 1:0 gegen Lausen. Das kleine Finale konnte wieder Gohlis Nord klar für sich entscheiden. Am Ende stand es 4:0 gegen Rötha 3. Das Finale war an Spannung nicht zu übertreffen. Durch einen Sonntagsschuß konnte sich Auligk am Ende gegen Rötha 1 durchsetzen. In das Allstar-Team wurden Johannes Marten (SG Lausen), Obada Bouzid (Gohlis Nord), Moritz Schmidt (Rötha 1), Tristan Krötzsch (Auligk), Felipe Schubert (SG Lausen) und Robin Engermann (Rötha 1) gewählt.

Zeitgleich führten unsere E-Junioren ein Freundschaftsspiel gegen den VfB Zwenkau durch. Dieses endete mit einem knappen 10:9 Sieg für die Gastmannschaft.

Am Nachmittag spielten die C-Junioren um den Eric-Eiselt-Fussballcup. Hier waren mit dem SSV Stötteritz und der SpVgg 1899 Leipzig zwei Gastmannschaften am Start. Hinzu kamen zwei Mannschaften vom Gastgeber. Es wurde eine Doppelrunde jeder gegen jeden gespielt. In einem sehr ausgeglichenen Turnier setzte sich am Ende die erste Mannschaft vom Röthaer SV durch. Sie erreichten 12 Punkte. Den zweiten Platz mit 7 Punkten belegte die SpVgg 1899 Leipzig, gefolgt von Rötha 2 und Stötteritz mit jeweils 6 Punkten. Als beste Spielerin wurde Marie Börner vom SSV Stötteritz ausgezeichnet. Ben Kunhardt vom Röthaer SV 1 wurde als bester Torhüter geehrt.

Eine tolle Veranstaltung ging zu Ende. Lediglich der Wettergott spielte nicht so richtig mit. Im nächsten Jahr hoffen wir auf die dritte Auflage des Eric-Eiselt-Cup in Rötha.

Wir bedanken uns bei der Eric-Eiselt-Fussballschule für die Unterstützung. Unser Dank geht auch an alle fleißigen Helfer, die beim Auf-, Um- und Abbau, am Grill und den Verkaufsständen oder als Lieferanten für Kuchen oder Salate tätig waren.

Besonders danken wir hier der Familie Ricardo Wözel und Mario Frenzel. Weiterhin danken wir dem Huster Getränkemarkt in Böhlen und Herrn Wolfgang Hahn.

Nicht vergessen wollen wir auch unsere Schiedsrichter und Turnierleitung. Ohne eure Hilfe und Unterstützung kann ein solches Event nicht durchgeführt werden.

PS: Bilder folgen!

Zurück