Neuer Vorstand gewählt

Der neue Vorstand: Sirko Junghanns, Robert König, Daniel Danz (vlnr.)
Der neue Vorstand: Sirko Junghanns, Robert König, Daniel Danz (vlnr.)

Am 06.03.2018 fand die Jahreshauptversammlung des Röthaer Sportvereins statt. Im Sportlerheim fanden sich 50 Sportlerinnen und Sportler ein, darunter die Ehrenmitglieder Eckhard Pestner, Alfred Weißer und Monika Blüthner. Als Gast wurde Bürgermeister Stephan Eichhorn begrüßt.

Nach dem Rechenschaftsbericht, dem Kassenbericht, dem Prüfbericht und der einstimmigen Entlastung des Vorstandes folgte mit der Wahl des neuen Vorstandes der Höhepunkt des Abends.Die Wahl des Vorsitzenden, seines Stellvertreters und des Kassenwarts erfolgte als offene Personenwahl, die Wahl der Sektionsvertreter als offene Listenwahl. Als Vorsitzender kandidierte Sportfreund Robert König (Sektion Volleyball), als Stellvertreter stellte sich Daniel Danz zur Wahl und Sirko Junghanns kandidierte erneut als Kassenwart. Alle Kandidaten wurden einstimmig gewählt.

Als Sektionsvertreter standen Michael Hörnig (Radball), Martin Ruddat (Volleyball), Angelika Müller (Gymnastik), Thomas Schlosser (Badminton), Matthias Weigelt (Tischtennis), Thurid Dittrich (Turnen) sowie Angela Stellmacher (allg. Bewegungssport) zur Wahl. Auch die Sektionsvertreter erhielten einstimmigen Zuspruch durch die Versammlung. Zum Abschluss wurde Jürgen Birkner als Kassenprüfer wiedergewählt.

Auch die Ehrung von verdienten Mitgliedern war ein wichtiger Tagesordnungspunkt an diesem Abend. Aufgrund Ihrer langjährigen Mitgliedschaft und für ihr außerordentliches Engagement im Verein wurden Michael Hörnig und Torsten Schwarzbauer mit der Ehrennadel in Bronze geehrt. Die Ehrennadel in Silber erhielt Peter Wallasch. Rosemarie Weißer, Angelika Müller und Heiko Gardei wurden mit der Ehrennadel in Gold geehrt.

Anschließend ergriff Bürgermeister Stephan Eichhorn das Wort und bedankte sich beim Vorstand und den Mitgliedern für ihre Arbeit und ihr Engagement. Weiterhin gab er kurze Informationen zum weiteren Umgang mit den durch den Verein genutzten Sportstätten und deren Reduzierung der Unterhaltungskosten aus Sicht der Stadt. Er sprach auch die aktuell laufenden Gespräche mit dem Sportverein in Sachen Übernahme und Nutzung des Sportlerheims durch den Verein an. Hierzu sind weitere Gespräche anberaumt. Daraufhin sprach Sportfreund Martin Breiting die aus seiner Sicht kritisch zu bewertende Haltung der Stadt zu den Vereinen, insbesondere zum Sportverein an. Er brachte zum Ausdruck, dass die Vereine dem Grunde nach die sozialen Säulen des gesellschaftlichen Lebens der Stadt darstellen und insoweit auch einer entsprechenden Unterstützung und Würdigung durch die Stadt bedürfen. Hier wir Besserungsbedarf gesehen. Der Bürgermeister nahm diese Anmerkungen zur Kenntnis.

Abschließend bedankte sich der ehemalige Vorsitzende Timo Müller für die gute Zusammenarbeit in teils schwierigen Zeiten mit einschneidenden Veränderungen für den Sportverein bei den Mitgliedern. Diese haben die notwendigen Veränderungen, wie Arbeitsstunden, Beitragserhöhung und Einführung einer Sportstättennutzungsgebühr mitgetragen und somit den weiteren sportlichen Betrieb des Vereins ermöglicht. Dem neu gewählten Vorstand wünschte er alles Gute und viel Glück für die Zukunft. Diese Wünsche nahm der er neu gewählte Vorsitzende Robert König gern entgegen, bedankte sich für das ihm entgegen gebrachte Vertrauen und sprach sich für eine weiterhin gute Zusammenarbeit aus.

Zurück